Die Ziele für dein landesweites Semesterticket

Ein attraktives Semesterticket für alle Studierenden in Bremen und Niedersachsen

Streckennetz

Wir fordern: Ein landesweit einheitliches grundlegendes Streckennetz, das neben Niedersachsen und Bremen auch weitere für Studierende wichtige Städte abdeckt.

Preisgerechtigkeit

Wir fordern: Eine gerechte Preisgestaltung des Semestertickets für alle Hochschulen und Universitäten in Niedersachsen und Bremen.

Preistransparenz

Wir fordern: Einsicht in Fahrgasterhebungen zur Herstellung der Nachvollziehbarkeit von Preisen und Preiserhöhungen beim Semesterticket.

Betreiberunabhängigkeit

Wir fordern: Ein dauerhaft gültiges Streckennetz ohne übermäßige Preiserhöhungen bei Betreiberwechseln.

einheitliche Preispolitik

Wir fordern: Eine landesweit einheitliche Preispolitik für das Semesterticket, damit alle Studierenden in Niedersachsen und Bremen sich im Rahmen ihres Studiums günstig fortbewegen können.

Übersichtlichkeit

Wir fordern: Ein Vertragswerk für den gesamten Schienenbereich, anstatt wie bisher 5 oder mehr Einzelverträge, damit euer AStA mehr Zeit für andere wichtige Themen der Studierenden hat.

Das Projekt "landesweites Semesterticket"

Das Projekt "landesweites Semesterticket"

In 2013 entstand innerhalb der VerkehrsLandesAstenKonferenz (VLAK) die Idee, ein landesweites Semesterticket nach dem Vorbild des NRW-Ticket auch an den niedersächsischen Hochschulen zu etablieren.

Im Januar 2014 wurde eine erste Anfrage an die Niedersachsentarif GmbH (NITAG) bezüglich der Einführung eines niedersachsenweiten Semestertickets für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) gestellt. Diese wurde leider im Mai 2014 abgelehnt. Ein erneuter Anlauf wurde im Juli 2014 bei einer Mobilitätskonferenz im niedersächsischen Landtag unter Beteiligung der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) unternommen. Hieraus entwickelte sich ein Arbeitskreis, unter Beteiligung der SPNV-Aufgabenträger (LNVG, Region Hannover und Zweckverband Großraum Braunschweig), den Eisenbahnverkehrsunternehmen, den durch die VLAK vertretenen Hochschulen und den Hochschulen die nicht der VLAK angeschlossen sind sowie der NITAG. In einem konstruktiven Prozess wurde mit allen Beteiligten ein Semesterticketmodell entwickelt, welches nun den Studierendenschaften vorgestellt werden soll und deren generelles Interesse an einem solchen Semesterticket mit einer Umfrage abgefragt werden soll.

Beteiligte Hochschulen und Universitäten

TU Braunschweig
TU Braunschweig
https://www.asta.tu-braunschweig.de/
Universität Vechta
Universität Vechta
http://www.asta-uni-vechta.de/
Universität Hannover
Universität Hannover
http://www.asta-hannover.de/
Tierärztliche Hochschule Hannover
Tierärztliche Hochschule Hannover
http://www.tiho-asta.de/
Hochschule Osnabrück
Hochschule Osnabrück
https://hochschulfreun.de/
Universität Osnabrück
Universität Osnabrück
https://www.asta.uni-osnabrueck.de/
Universität Lüneburg
Universität Lüneburg
http://www.asta-lueneburg.de/
Hochschule Emden / Leer
Hochschule Emden / Leer
http://www.hs-emden-leer.de/einrichtungen/studentische-einrichtungen/asta.html
Universität Oldenburg
Universität Oldenburg
http://asta-oldenburg.de/
Universität Göttingen
Universität Göttingen
http://asta.uni-goettingen.de/
Medizinische Hochschule Hannover
Medizinische Hochschule Hannover
https://www.asta.mh-hannover.de/

Stimmen zum landesweiten Semesterticket Niedersachsen/Bremen

Entdecke das gesamte Streckennetz

Aktuelles